Rund um die Farbmaus


 

Verhalten, Pflege und Umgang

Verhalten

Farbmuse sind aktive, unternehmungslustige und uerst neugierige Tiere. Tagsber verhalten sie sich ruhig und schlafen viel, gegen Abend und nachts werden sie aktiver. Sie knnen auch am Tag aktiv sein, brauchen dann aber immer wieder Ruhephasen zwischendurch.

Muse sind ausgesprochen gute Kletterer und Hochspringer. Sie benutzen dabei ihren Schwanz als Ruder und Fangleine. Von seltenen Ausnahmen abgesehen beien Farbmuse nicht.

Farbmuse sind, genau wie ihre Artgenossen in freier Wildbahn, richtig gesellige Tiere. Deshalb sollte man sich auch am besten mindestens zwei Farbmuse anschaffen. Wenn man keine Zucht aufbauen mchte, kann man sich zwei oder drei Weibchen zulegen. Bckchen sind als Heimtiere nicht unbedingt empfehlenswert, da sie einen strengen Geruch verbreiten.

 

Pflege

Wie der Kfig gereinigt werden muss, hngt davon ab, wie gro und wie gut belftet er ist, wie viele Tiere darin leben, welche Einstreu man benutzt und aus welchen Material der Kfig selbst ist. Meistens gengt es, den Kfig und das Zubehr ein- bis zweimal pro Woche zu subern und einmal pro Woche zu desinfizieren. Im Zoohandel bekommen Sie entsprechende Desinfektionsmittel.

Der Futternapf muss tglich gereinigt werden, die Trnke bei jedem Wasserwechsel mindestens zweimal pro Woche, besser jedoch alle zwei Tage. Welkes Grnfutter und verunreinigtes Nagematerial sollten stets sofort ausgetaucht werden.

Farbmuse sind von Natur aus saubere Tiere, die regelmig ihr Fell putzen. Sie brauchen keine zustzliche Krperpflege.

 

Umgang

Muse werden schnell zahm, wenn sie von klein auf ans Hochnehmen gewhnt werden. Man kann eine Maus gut hochnehmen, indem man sie an der Schwanzbasis hlt und mit der anderen Hand den Krper untersttzt. Fassen Sie eine Maus nicht in der Schwanzmitte oder am Ende an, der Schwanz knnte dadurch verletzt werden.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!